Procurement-Talk
das neue Kommunikationsformat im Einkauf

Unsere Themen:
Hier finden Sie alle bisherigen Themen unseres Procurement-Talks.

Unser aktueller Termin:

27.11.2023 - Thema: Wird noch bekanntgegeben.

23.10.2023 - Thema: Wird noch bekanntgegeben.

Nähere Informationen folgen.

Nähere Informationen folgen.


26.06.2023 - Bestände: Aufbauen - Abbauen - Flexibilisieren


Konjunkturprognosen fahren Achterbahn. Versorgungsengpässe sind gebannt oder auch nicht. Im Fahrwasser der Risikodiskussion ist die Frage nach den richtigen Beständen stets kritisch. Allerdings ist die Richtung - ob Aufbau oder Abbau - teils sehr volatil. Im Procurement-Talk geht es um die Frage, wie Bestände richtig gesteuert werden sollen. Optimiert ihr Dispo-Tool die Bestandhöhe automatisch? Oder ist schon AI im Einsatz? Wie stelle ich die Parameter richtig ein? Wie werden Bestände effizient abgebaut? Oder kann der richtige Ansatz darin liegen, die Lieferketten zu flexibilisieren? Wie erhöhe ich die Flexibilität meiner Lieferanten? 

… und viele weitere Ideen. Es lohnt sich mit Einkaufs-Kollegen/innen über die Bestandsanpassung und Bestandsoptimierung ins Gespräch zu kommen.


22.05.2023 - Nachhaltigkeit im Einkauf: Umsetzung des Lieferkettengesetzes und mehr


Seit Januar ist das Lieferkettengesetz für große Firmen verpflichtend. Mittlere Firmen folgen im nächsten Jahr. Die meisten Firmen haben ihren Weg bereits gefunden und mehr oder weniger umfassend implementiert. Softwarelösungen spielen dabei oft eine wichtige Rolle. Im Procurement-Talk sollen die Erfahrungen zur Umsetzung des Lieferkettengesetzes ausgetauscht werden. Wie gehen Sie die Thematik an? Mit welcher Software? Welche Schwierigkeiten ergeben sich im internationalen Kontext? Wie aktiv unterstützen Sie Ihre Lieferanten? Welche Vorgehensweise ist erfolgreich? Welche nicht? Was läuft jenseits der Umsetzung des Lieferkettengesetzes an weiteren Nachhaltigkeitsthemen im Einkauf?


24.04.2023 - Wie gelingt vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Lieferanten?

Vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Lieferanten: Das Thema polarisiert. Geht nicht – man wird von Lieferanten immer über den Tisch gezogen, sagen die einen. Ist im modernen Einkauf nicht wegzudenken, sagen die anderen, wenn man an Value Sourcing, Risikomanagement oder moderne Geschäftsmodelle denkt.
Im Procurement Talk soll es um den Austausch positiver wie auch negativer Erfahrungen in der vertrauensvollen Zusammenarbeit mit Lieferanten gehen. Wie können vertrauensvolle Lieferantenpartnerschaften aufgebaut und entwickelt werden? Wie können Abhängigkeiten oder Enttäuschungen verhindert werden? Wann macht es überhaupt Sinn eine vertrauensvolle Zusammenarbeit anzustreben? Was sind Symptome für gesundes Vertrauen? Das Spektrum der Fragen ist sehr weit.

27.03.2023 - Chat GPT - Nutzen für den Einkauf

Mit ChatGPT von Open AI und seinen Konkurrenzprodukten erfährt Künstliche Intelligenz eine neue Dimension. Gelegentlich wird von einem Fortschritt vergleichbar mit der Einführung von Google gesprochen: Welche Möglichkeiten – vielleicht auch welche Risiken – ergeben sich für den Einkauf durch die aktuelle Weiterentwicklung der KI-Textgeneratoren. Im Procurement-Talk können erste Erfahrungen ausgetauscht werden. Besonders interessant kann es auch sein, ein wenig über Anwendungen im Einkauf zu brainstormen – zur Lieferantensuche und –beurteilung, zur Marktanalyse, zur Lieferantenauswahl, im Risikomanagement, …


27.02.2023 - Rolle rückwärts: Wie reduzieren wir wieder die Preise?

Im letzten Jahr sind Preise vielfach explodiert. Zweistellige Preissteigerungen waren keine Seltenheit. In manchen Branchen hat sich die Lage bereits wieder beruhigt. Der Job des Einkaufs ist es nun, - dort wo sinnvoll möglich – Preise wieder zu normalisieren: Thema des Procurement-Talks ist es, wie Sie vorgehen, Preise wieder zu reduzieren. Wie ist Ihre Herangehensweise an das Thema? Welche Instrumente bzw. welche Tools setzen Sie ein? Hören wie die anderen dies machen, kann hilfreich sein, die eigene Position zu klären


30.01.2023 - Rezession - Wird es im Einkauf wieder gemütlich?


Wie entwickelt sich 2023 die Konjunktur in Deutschland und global in der Welt? Droht die Rezession oder folgt schon 2023 der nächste Boom? Welche Konsequenzen hat das für den Einkauf? Findet der Einkauf zur alten Verhandlungsstärke wieder zurück, wenn Allokationen zurückgehen? Wie können Preiserhöhungen der letzten Jahre wieder zurückgeholt werden? Wie stellen Sie sich strategisch angesichts von starken Konjunkturschwankungen auf?
Thema des Procurement-Talks ist die Frage, wie angesichts großer Schwankungen und Ungewissheiten in der Konjunkturentwicklung der Einkauf sich für 2023 und auch langfristig darüber hinaus aufstellt.

28.11.2022 - Talent Management: Gute Mitarbeiter für den Einkauf gewinnen und halten

Gute Einkäufer und Einkäuferinnen sind nach wie vor rar, insbesondere wenn sie über Spezialkenntnisse wie Elektronikeinkauf verfügen sollen. Es ist aber nicht nur schwierig gute Mitarbeiter*innen zu finden. Es ist auch schwierig gute und erfahrene Mitarbeiter*innen zu halten. Insbesondere Mittelständer oder Firmen jenseits der Metropolen kämpfen gegen Abwerbungsdruck seitens zahlungskräftiger Konzerne. Diese Situation öffnet auch Perspektiven für die persönliche Entwicklung. Somit ergeben sich zwei verknüpfte Fragestellungen:
(1) Welche interessanten Ansätze, gute Mitarbeiter zu finden, kennen Sie bzw. haben Sie bereits ausprobiert? Wie sind Ihre Erfahrungen zur Fragestellung? Was hat funktioniert? Was nicht? Wie können Mitarbeiter motiviert und gehalten werden, selbst wenn es Gehaltsdifferenzen zu anderen Firmen und Branchen gibt?
(2) Eng verknüpft ist die zweite Fragestellung: Wie kann ich meine Position in der Phase knapper Arbeitskräfte verbessern? Sollte ich eher neue Herausforderungen suchen oder eher meinem Arbeitgeber treu bleiben? Wie kann ich meine Position beim bestehenden Arbeitgeber verbessern? Was geht Ihrer Erfahrung nach? Was nicht?


31.10.2022 - Strategien für die De-Globalisierung

De-Globalisierung ist eines der zentralen Schlagworte im Jahr 2022: Wie können die Risiken der globalen Verflechtungen in den Lieferketten abgeschwächt werden? Eine Unterbrechung einer beliebigen Lieferkette, z.B. durch einen Lockdown in Asien oder ein havariertes Schiff im Suezkanal, darf nicht das ganze Netzwerk zum Erliegen bringen. Nicht der Rückzug aus der Globalisierung sondern die globale Entflechtung der Lieferketten ist das Ziel. Dabei sollten die Synergien eines globalen Einkaufs möglichst wenig beschädigt werden. Im Procurement-Talk steht zur Diskussion, was unter De-Globalisierung konkret zu verstehen ist und wie wichtig De-Globalisierung für ihren Einkauf ist. Spannend sind die Fragen, wie die De-Globalisierung im Einkauf konkret umgesetzt werden kann. Interessant zu hören ist, wie andere Unternehmen die De-Globalisierung angehen.


26.09.2022 - Inflation: Konsequenzen für den Einkauf?







Von der  Politik lange verleugnet scheinen sich hohe Inflationsraten festzusetzen. Dabei sind zunehmend nicht nur die bekannten „Engpassprodukte“ wie Energie, Rohstoffe oder Elektronik betroffen. Wie kann / soll der Einkauf auf diese Entwicklung reagieren? Dabei sind kurzfristige Reaktionen in den anstehenden Jahrespreisverhandlungen ebenso gefragt wie langfristige Strategien zum Umgang mit der Inflation. Ideen und Instrumente zur Abschätzung der Preisentwicklung in verschiedenen Materialgruppen sind dazu natürlich auch von Bedeutung.


27.06.2022 - Einkaufsvision: Was kommt nach der Krise?

Derzeit leben viele Einkäufer und Einkäuferinnen im Krisenmodus: Versorgungsengpässe bei Energie und Rohstoffen, Ukrainekrieg, China Lock-down … Die Hoffnung besteht, wir kommen (bald / irgendwann) aus der Krise. Welche Themen werden dann den Einkauf beschäftigen? Was sind die zentralen Fragestellungen im Jahr 2023 im Einkauf? An welche Trends oder Entwicklungen sollten wir heute schon denken, um nach der Krise vorne mit dabei zu sein? Im Procurement-Talk steht der Austausch mit anderen Einkäufern und Einkäuferinnen zu den Vorstellungen und Ideen im Mittelpunkt, was nach der Krise auf uns zukommen wird.

25.04.2022 - China/Taiwan: Die nächste Krise? Was tun?

Noch sind wir alle über die Entwicklungen in der Ukraine entsetzt und besorgt. Gleichzeitig drängt sich die Frage auf, was passiert, wenn der alte Konflikt zwischen China und Taiwan aufflammt. Im aktuellen Procurement-Talk geht es um den Austausch von Einschätzungen, wie sich eine solche Krise entwickeln könnte. Mit welchen Konsequenzen zu rechnen ist und natürlich auch um die Frage, wie wir uns auf eine solche Entwicklung zu einer Zeit vorbereiten können, in der es noch keine konkreten Hinweise auf ein solches Schreckensszenario gibt.


28.03.2022 - Ukraine-Krise: Direkte und indirekte Konsequenzen in den Lieferketten

Wir sind alle über die Entwicklungen in der Ukraine entsetzt und besorgt. Gleichzeitig drängt sich aber die Frage auf, welche Konsequenzen ergeben sich für die Versorgung der Unternehmen. Das können neue Lieferengpässe für ausgewählte Materialien sein, aber auch gewaltige Preisveränderungen. Dabei sind einige Konsequenzen sofort erkennbar und werden sich auch innerhalb sehr kurzer Zeit auswirken. Spannend sind für den Einkauf auch die indirekten versteckten Konsequenzen, die vielleicht erst in einem halben oder einem Jahr spürbar werden. Im Procurement-Talk sollen Einschätzungen oder Erfahrungen zu möglichen Konsequenzen aus der Ukraine-Krise ausgetauscht werden.

31.01.2022 -  Lieferantenrisiken frühzeitig erkennen

Lieferantenrisiken sind im Einkauf kritisch, da sich hieraus meist Versorgungsengpässen ergeben. Wenn die Risiken allgemein transparent werden, ist es für eine wirkungsvolle Reaktion häufig zu spät. Insofern sind frühzeitiges Erkennen von gefährdeten Lieferanten sowie eine schnelle Reaktion von zentraler Bedeutung. Im Erfahrungsaustausch sollen Vorgehensweise oder auch Tipps und Tricks diskutiert werden, wie Risiken von Lieferanten frühzeitig erkannt werden können und wie darauf dann reagiert werden kann.


29.11.2021 - Wohin gehen die Preise 2022 und 2023?

Mit der Allokation steigen die Preise … eine Warengruppe nach der anderen ist betroffen. Mittlerweile scheint der Flächenbrand um sich zu greifen. Werden sich die Preise demnächst wieder beruhigen oder stehen wir am Wendepunkt hin zu einem Jahrzehnt hoher Inflationsraten. Im Procurement-Talk geht es um die Einschätzung zu den grundlegenden Preisentwicklungen und natürlich darum, wie Sie als Einkäufer/Einkäuferin darauf reagieren: Sollte die Allokation langfristig abgesichert werden? Oder sollte zur Risikoabsicherung eher eine Mischung aus unterschiedlichen Laufzeiten bevorzugt werden? Welche Tricks und Tipps sind bei der Absicherung von Preisen hilfreich?

25.10.2021 - New Work im Einkauf

Corona hat unseren Arbeitsalltag revolutioniert: Home-Office, Online-Meetings oder Digitalisierung von Lieferantenmanagement und –verhandlungen sind nur plakative Beispiele. Langsam kehrt Normalität zurück … und die Frage ist, was wird uns im New Work bleiben? Bzw. gibt es neue Ansätze, die sich aus der alten und neuen Welt das Beste heraussuchen und die Arbeit im Einkauf neu strukturieren und gestalten. Im Procurement-Talk sollen Ideen, Meinungen und Erfahrungen ausgetauscht werden, wie Einkäufer und Einkäuferinnen Ihren neuen Arbeitsalltag zwischen Firma und Home-Office oder zwischen Online und Realität organisieren.

27.09.2021 - B2B-Plattformen und Marktplätze

Die Nutzung von B2B-Plattformen und elektronischen Markplätzen hat in den letzten Jahren stark an Bedeutung gewonnen. Neben den „Platzhirschen“ Amazon Business und Mercateo entwickelt sich ein breites Spektrum an mehr oder minder stark spezialisierten Marktplätzen. Im Procurement-Talk geht es gleichermaßen darum, neue leistungsstarke Marktplätze kennen zu lernen, zu Erfahrungen zu interessanten Anbietern wie auch Ideen zur Integration der Marktplätze in den Beschaffungsprozesse auszutauschen.

26.07.2021 - Neue Instrumente der Lieferantensuche

In der digitalen und sozial vernetzten Welt bieten sich vielfältige Chancen neue Lieferanten schnell und effizient zu finden. Sei es über Internet-Dienstleister, sei es über die Kommunikation in sozialen Netzwerken oder vielleicht völlig anders. (Originelle Ideen aus der old economy sind natürlich auch herzlich willkommen.) Im Procurement-Talk sollen Ideen ausgetauscht werden, wie neue Lieferanten gefunden werden können und wie eine Vorauswahl unterstützt werden kann. Dabei stehen insbesondere auch die Erfahrungen im Mittelpunkt, welche der Ideen hervorragend funktioniert haben und welche eher weniger.

28.06.2021 - Einkaufsfrüheinbindung verbessern

Eigentlich weiß das Jeder / Jede: Wenn der Einkauf die Sicht der Beschaffungsmärkte in die Produktentstehung bzw. in die Definition der Spezifikation von Dienstleistungen mit einbringt, werden die nachfolgenden Beschaffungsprozesse erheblich erfolgreicher. Trotzdem ist die Einkaufsfrüheinbindung kein Selbstläufer. Wie kann der Einkauf sich in die Produktentstehung einbringen? Welche Barrieren gibt es dabei? Was sind die zentralen Argumente für eine frühzeitige Einbindung? Wie kann er seine Position stärken? Gibt es Erfolgsstories? Diese und viele weitere Fragen sind Gegenstand vom Procurement Talk zur Verbesserung der Einkaufsfrüheinbindung.

31.05.2021 - Vorbereitung auf das Lieferkettengesetz im Einkauf

Das geplante Lieferkettengesetz verpflichtet Unternehmen zu menschenrechtlicher und ökologischer Sorgfalt in der Lieferkette (weitgehend nur Stufe 1). Dazu muss ein Risikomanagement mit Beschwerdemechanismen und Berichterstattung aufgebaut werden. Am 22. April fand die erste Lesung im Bundestag statt. Am 17. Mai berät der Ausschuss „Arbeit und Soziales“. Ziel ist die Verabschiedung noch in dieser Legislaturperiode. Wie haben Sie sich bisher auf das Lieferkettengesetz vorbereitet? Welche Schritte sind jetzt einzuleiten? Welche Rolle soll der Einkauf zur Entwicklung der Nachhaltigkeit in der Lieferkette übernehmen: Driver Seat oder Bremsklotz.


 27.04.2021 - Risikomanagement im Einkauf

Mit der Pandemie gehört Risikomanagement wieder zu den Top-Themen im Einkauf: Gestörte Lieferketten, Abhängigkeiten von Single-Source-Lieferanten, Allokationen aufgrund von Engpässen bei 2nd-Tier oder 3rd-Tier-Lieferanten. Die Welt ist voller Risiken. Im Procurement-Talk stehen Ideen, Erfahrungen, Tipps und Tricks im Mittelpunkt, wie der Einkauf Risiken identifizieren und steuern kann. Natürlich sind auch die Einschätzungen zu den aktuellen Risiken und wie damit umzugehen ist von Interesse.

23.03.2021 - Tipps & Tricks bei der Digitalisierung im Einkauf

Digitalisierung ist im Einkauf nahezu jeden Unternehmens angekommen. Mal mehr, mal weniger. Egal, ob es um den Startschuss einer Katalog- oder SRM-Software geht, ob das ERP-System erneuert oder ausgewechselt wird, oder ob das Bestellsystem optimiert werden soll, die Fragen sind ähnlich: Wie geht man am besten vor? Was sollte man nicht vergessen? Wo können große Fußangeln bestehen? Wie nehme ich meine Leute mit?


 09.02.2021 - Lieferantenmanagement zu Zeiten von Corona

Wie hat sich die Kommunikation und die Zusammenarbeit mit Lieferanten in Zeiten von Corona verändert? Wie werden schwierige Preisverhandlungen durchgeführt? Sie erfolgen Konflikt- bzw. Jahresgespräche? Wie können neue Lieferanten gefunden werden? Wie kann mit diesen eine gute vertrauensvolle Beziehung aufgebaut werden?


Wir freuen uns über Ihre Anregungen zu neuen Fragestellungen im Procurement-Talk!


Themen-Vorschlag